An allem ist zu zweifeln!

Oder, wie der Lateiner sagt:

De omnibus dubitare!

Die Weltbevölkerung beträgt ca. 7 Milliarden Menschen.

Die Top 0,5 % der Welt, also 350 000 Menschen, besitzen etwa so viel, wie die unteren 90%, also 63 Millionen.

Oder

90 Prozent des Weltvermögens liegt in den Händen von 10 Prozent der Bevölkerung

Und trotzdem:

Wählen die Millionen Armen die 700 Tausend der reichsten Menschen in demokratischen Wahlen zu ihren Chefs.

Warum machen das diese Menschen?

Sollten wir mehr nachdenken, damit Politiker und Medien uns nicht total verscheißern?

An allem ist zu zweifeln!

 

1917 hatten die Russen die Courage die Reichen zum Teufel zu jagen. 1945 geschah das mit Russenhilfe auch in Ostdeutschland.

Warum wird heute, 100 Jahre nach der Oktoberrevolution, alles, aber auch restlos alles, was damit zusammenhängt, von den sogenannten Massenmedien derart verteufelt?

Wem nützt das in allererster Linie?

Wer hat den Schaden und merkt es nicht einmal?!

De omnibus dubitare.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.