Max Balladu

Lebenslauf:

Max Balladu (Pseudonym) wurde 1943 in Neutitschein geboren. Er ist verheiratet, hat vier Söhne, vier Enkeltöchter, zwei Enkelsöhne, zwei Urenkel und einen Hund († am  29.4.2015)

Als promovierter Ingenieur für Verfahrenstechnik arbeitete Balladu zwölf Jahre im Kombinat VEB Chemische Werke LUNA, fünf Jahre nach der Wende im, in eine AG umgewandelten von der Treuhand verwalteten, Unternehmen LUNA, später in LOB (LUNA, Olefinwerke und Teilen von Beuna) umbenannt und danach acht Jahre bei OPA Industrial in unterschiedlichen Funktionen.

Balladu ging 2004 in den Ruhestand und schreibt Bücher.

Der Autor will versuchen mit seinen Romanen allen ehemaligen und derzeitigen Beschäftigten in der chemischen Industrie sowie deren Sympathisanten ein kleines Denkmal zur Erinnerung setzen, weil diese Menschen sich weder vor noch nach der politischen Wende haben unterkriegen lassen. Mit diesem Verhalten regten sie den Autor an, über sie zu schreiben.

Max Balladu

Liebt                    – Hasst

Frieden                – Krieg

Bratkartoffeln       – Lauchgemüse

Demokratie          – Terror

Wahrheit              – Lüge

Gerechtigkeit       – Ausbeutung

Freiheit                – Diktatur

Natur                    – Müll

Musik                   – Lärm

mensch0815         – 0815

(nach einer Idee von K. Tucholsky)